Anzeige
Kostengünstig zielgruppengenaue Werbung auf Rettungsdienst-Blog.com buchen
Hier kostengünstig zielgruppengenau werben!
Hier kostengünstig zielgruppengenau werben!
Jetzt über die kostengünstigen Werbemöglichkeiten informieren...
Home Allgemeines Nach Zwangspause durch Schadsoftware wieder online!

VN:F [1.9.22_1171]
Bewerten Sie diesen Beitrag:
Rating: 5.0/5 (1 vote cast)

Wie sicherlich dem ein oder anderen aufgefallen ist, war unsere Seite vorübergehend nicht oder nur sporadisch erreichbar. Zuletzt hatten wir sie einige Tage lang komplett vom Netz genommen. Zudem waren teilweise englischsprachige Spam-Beiträge veröffentlicht worden. Grund dafür war, dass durch eine Sicherheitslücke im System Schadsoftware auf unseren Server aufgespielt worden war. Es handelte sich dabei um einen sogenannten JoeJob. Jemand hatte sich unserer Domain bzw. E-Mailadressen bedient um Spam-Emails zu versenden.

Zugriff sicherheitshalber eingeschränkt bzw. teilweise komplett gesperrt

Aus diesem Grund mussten wir schnellstmöglich reagieren und haben kurzerhand die E-Mailadressen komplett gesperrt und den Server gründlich nach infizierten Dateien überprüfen lassen. Daraufhin wurden sämtliche Passwörter geändert und alle infizierten Dateien bereinigt, überschrieben oder gelöscht. Es folgten einige Tests, dann wurden alle Zusatzfeatures wieder einzeln zugeschaltet. Mittlerweile läuft das System nun wieder vollständig so, wie es soll.

Keine persönlichen Daten gestohlen

Gleich vorweg: Keine Sorge, es handelte sich dabei nicht um einen „Hackerangriff“ mit dem Ziel Daten (wie z.B. Zugangsdaten oder Passwörter) zu klauen! Der Server wurde vielmehr als „Wirt“ missbraucht, um Spam in Umlauf zu bringen.

Ihr braucht euch wegen eurer persönlichen Daten (beispielsweise vom Weihnachtsgewinnspiel) keine Sorgen zu machen. Diese Daten wurden, sind und werden von uns nicht auf dem betreffenden Server gespeichert. Sie lagern für die kurze Zeitspanne, in der wir sie überhaupt speichern, auf einem völlig anderen Server, der nochmal separat geschützt ist. Das bedeutet, dass diese Daten durch den JoeJob auch nicht entwendet werden konnten und weiterhin sicher sind.

Längere Zwangspause

Durch diesen wahrlich nicht besonders prickelnden Start in’s neue Jahr wurden wir zu einer längeren Downtime und Inaktivität gezwungen. Da nun alles wieder läuft, werden wir jetzt wieder an der Stelle weiter machen, an der wir im letzten Jahr aufgehört hatten.

Mithilfe erbeten

Auch wenn aktuell keine Schadsoftware mehr auf unseren Servern zu finden ist, so bitten wir euch dennoch um eure Mithilfe, falls so etwas noch einmal passieren sollte. Wenn ihr eine spamverdächtige E-Mail von uns erhaltet, einen merkwürdigen Beitrag auf unserer Seite entdeckt, oder etwas anderes verdächtiges bemerkt, dann zögert bitte nicht uns zu kontaktieren, damit wir uns umgehend darum kümmern können.

Dies gilt im Übrigen auch für alle anderen Webseiten, auf denen ihr euch so aufhaltet. Auch deren Betreiber sind sicherlich dankbar für jeden wertvollen Tipp, um schnellstmöglich reagieren zu können, falls etwas nicht stimmt. So etwas kann immer einmal passieren und dann ist schnelles Handeln wichtig um größere Schäden zu vermeiden.


Nach Zwangspause durch Schadsoftware wieder online!, 5.0 out of 5 based on 1 rating

Flattr this!

Autor
Gründer, Administrator, Hausmeister und ‚Motor‘ des Blogs. Beiträge von ihm sind in allen Kategorien zu finden. Beruflich ist er als Notfallsanitäter, sowie als Dozent und Einsatzleiter bei einer großen Hilfsorganisation in Süddeutschland tätig. Dank diverser Zusatzqualifikationen und stetigen Fort- und Weiterbildungen, sowie unzähligen Kontakten im In- und Ausland, ist er immer up-to-date und wird von Bekannten und Kollegen häufig als Ansprechpartner für alle möglichen Themen rund um den Rettungsdienst konsultiert. Er ist auf diversen Internetplattformen, sowie Messen und anderen Veranstaltungen zu den Themen Rettungsdienst und Notfallmedizin präsent und dauernd auf der Suche nach neuen und interessanten Themen für den Blog.