Anzeige
Kostengünstig zielgruppengenaue Werbung auf Rettungsdienst-Blog.com buchen
Hier kostengünstig zielgruppengenau werben!
Hier kostengünstig zielgruppengenau werben!
Jetzt über die kostengünstigen Werbemöglichkeiten informieren...
Home Ausland Was ist eigentlich…ein Rumbler??

Ambulance with Rumbler Siren - Quelle: Wikimedia Commons (Creative Commons Lizenz)
VN:F [1.9.22_1171]
Bewerten Sie diesen Beitrag:
Rating: 5.0/5 (3 votes cast)

Über die temporäre Störung von Seh- und Hörvermögen vieler Autofahrer bei einem sich näherndem Einsatzfahrzeug wird ja bereits seit vielen Jahren berichtet. Jeder, der schon einmal am Steuer eines Einsatzfahrzeuges gesessen hat, kennt dieses Phänomen: Offensichtlich scheinen die Menschen einen, trotz ultrahellen LED-Blaulichtern und Martin-Kompressorhorn, nicht zu bemerken und schlendern weiter seelenruhig die Straße entlang.

Hinzu kommt, dass heutzutage immer größere Soundsysteme in den Fahrzeugen zu finden sind und die Besitzer diese natürlich auch teilweise voll ausnutzen. Klar, dass das viele Verkehrsteilnehmer davon abhält, ihre Aufmerksamkeit einem herannahenden Einsatzfahrzeug zu widmen. Viele Unfälle mit Einsatzfahrzeugen resultieren aus der Tatsache, dass sie schlichtweg nicht oder erst zu spät wahrgenommen wurden.

Wer nicht hören will, muss fühlen!

Abhilfe soll nun der sogenannte „Rumbler“ der Firma Federal Signal schaffen. Die zusätzliche Spezialsirene generiert Schallwellen im Tieffrequenzbereich von 180 bis 360 Herz, die bis zu 70 Meter weit ausgestrahlt werden. Diese neuartige „Super-Subwoofer-Sirene“ ist nicht lauter als eine herkömmliche Sirene (auch wenn sie subjektiv lauter erscheint), erzeugt aber so starke Vibrationen, dass Autotüren, Fensterscheiben und sogar die Stahlkarosserie des vorausfahrenden Fahrzeuges zu „rumpeln“ beginnen.

 Federal Signal - The Rumbler | Bild: Federal Signal

Das New York Police Department (NYPD) hatte im Jahr 2007 erstmals 157 seiner Einsatzfahrzeuge mit diesem „Vibrationsalarm“ ausgestattet – mit bahnbrechendem Erfolg: War es früher eher schwierig gewesen, sich durch verstopfte Straßen einen Weg zum Einsatzort zu bahnen, so geschah dies nun plötzlich wie von Geisterhand – die Rettungsgasse wurde fortan einfach „freigerüttelt“!

 

 

Aufgrund des Erfolges plant das NYPD in naher Zukunft, weitere 5000 – 8000 seiner Einsatzfahrzeuge damit auszustatten.  Da sich gezeigt hat, dass selbstverständlich auch die Polizisten im eigenen Fahrzeug nicht vor den heftigen Vibrationen verschont bleiben, schaltet sich der Rumbler bei den New Yorker Polizeifahrzeugen nach 8 Sekunden automatisch ab.

Die vom Rumbler erzeugten Vibrationen sind so stark, dass er ohne Probleme ein volles Glas Wasser vom Tisch rütteln kann, wenn es direkt vor dem Fahrzeug steht. Wie sich diese tieffrequente Beschallung im Inneren eines Fahrzeuges anfühlt, kann man wohl nur erahnen, wenn man sich dieses Video anschaut:

 

 

Auch im menschlichen Körper löst der Rumbler oftmals mehr als nur ein „flaues Gefühl in der Magengegend“ aus. Einige New Yorker hatten sogar Angst, die tiefen Frequenzen könnten die Funktion ihres Herzschrittmachers beeinträchtigen. Sie konnte man jedoch beruhigen – es sind keinerlei gesundheitsgefährdende Auswirkungen bekannt.
Nichts desto trotz kann sich nun bestimmt jeder vorstellen, wie es sich anfühlt, wenn man als Fußgänger in der New Yorker Rushhour von gleich mehreren Polizeifahrzeugen „angerumbled“ wird 😉

 

 

UPDATE – 12.01.2012

Jetzt auch in Deutschland – Das Fahrzeug des Kreisbrandmeister Lkr. Harz hat einen Rumbler verbaut und wurde u.a. auch schon auf der Rettmobil 2011 ausgestellt:

Infos zum Fahrzeug            Video einer Einsatzfahrt mit „Rumbler“ (als Download)


Was ist eigentlich…ein Rumbler??, 5.0 out of 5 based on 3 ratings

Flattr this!